Mittwoch, 15. Januar 2020

Saubachgraben



 Diesmal bin ich die linke Waldrunde gegangen.
Start Buchbach-Tanschach



Warum ich so gerne in diese Graben gehe?  



Mich fasziniert diese urwelthafte Landschaft. von den Hängen
plätschern kleine Bäche, Moose bedecken Steine und Stämme.









Mächtig und stolz stehen viele Bäume in diesem Wald. 
Diese Fichten haben ihre Wurzeln rechts unten im Graben.


 


Oben wieder angekommen



Der Nebel gibt der Landschaft ein leicht winterliches Aussehen.
Schnee lässt ja noch immer auf sich warten.



An manchen Stellen gibt es sogar Rauhreif...



...und dann stolpere ich plötzlich über ein Gänseblümchen, 
mitten am Weg!




Montag, 6. Januar 2020

Saubachgraben



Da der Kohlberg einer meiner Hausberge ist, bin ich 
bereits als Kind durch diesen Saubachgraben gegangen.



 Start kurz vor Vöstenhof



Die linke Seite vom Bach liegt zu dieser
Jahrezeit im Schatten. Daher ist der Boden,
auch bei den derzeit herrschenden Plusgraden, gefroren.





Und man findet seltsame Gebilde am Weg.



 Hier ist die Weghälfte erreicht und es geht wieder retour.



Skulptur der Natur



 Brombeersträucher erobern in kurzer Zeit ausgeholzte Waldflächen.



 Ein Gedenkstein




An dieses Monsterbauwerk in der Natur kann ich mich nicht gewöhnen.



 Früher waren hier zwei Fischteiche, nun heißen sie 'Schaugarten-Teiche'



Es waren 4,5km, ein kurzer aber erholsamer Spaziergang!